die Stube

stube_jause

… ist das Herzstück eines jeden Tiroler Bauernhauses. Dort spielte sich das Leben ab, vor allem im Winter, denn die Stube war neben der Rauchküche der einzige beheizte Raum des Hauses. Die Stube war traditionellerweise, so auch in Niederthai 44, mit Zirbenholz getäfelt. Eine Durchreiche zur Küche erleichterte den Transport der Speisen.

Eine Öffnung in der Decke ermöglichte das Aufsteigen der warmen Luft in die Stubenkammer oberhalb. Sie war im Allgemeinen das Schlafzimmer der Eltern. Auch die Stubenkammer ist mit Zirmholz getäfelt.

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s